Cur­ren­ta

Cur­ren­ta Kabeltrasse

Im Früh­jahr des Jah­res 2021 erhiel­ten wir von der der Fir­ma Cur­ren­ta den Auf­trag zur Her­stel­lung einer Kabel­tras­se auf der Rhein­sei­te im Che­mie­park Uer­din­gen. Die Arbei­ten began­nen am 31.05.2021.
Die Haupt­leis­tung des Pro­jek­tes war die Her­stel­lung einer ins­ge­samt ca. 800 m lan­gen Kabel­tras­se quer durch das Gelän­de des Che­mie­parks Uer­din­gen. Die Kabel­tras­se war dabei in 14 Abschnit­te geglie­dert, bei denen bis zu 29 Leer­roh­re in den Gra­ben ver­legt wer­den muss­ten. Dem­entspre­chend muss­ten die Kabel­tras­sen über­wie­gend ver­baut wer­den, teil­wei­se konn­te der Gra­ben in Abschnit­ten mit weni­ger Leer­roh­ren auch mit­tels Böschung gesi­chert werden.
Durch die Viel­zahl an que­ren­den und längs­ver­lau­fen­den Lei­tun­gen wur­de der exak­te Tras­sen­ver­lauf und die Höhen­la­ge eines jeden Abschnitts erst nach meh­re­ren Such­schach­tun­gen fest­ge­legt. Zudem muss­te auf betrieb­li­che Belan­ge der im Park ansäs­si­gen Che­mie­un­ter­neh­men Rück­sicht genom­men wer­den, sodass hier Kom­mu­ni­ka­ti­on und Fle­xi­bi­li­tät von enor­mer Bedeu­tung waren.
Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung bei Arbei­ten im Che­mie­park stel­len jedes Mal die enor­men Sicher­heits­vor­schrif­ten dar. Neben der Anmel­dung und täg­li­chen Kon­trol­le von sämt­li­chem auf der Bau­stel­le täti­gen Per­so­nal muss­te jeder Mate­ri­al-Abtrans­port mit­tels Begleit­schie­nen und werks­ei­ge­ner Waa­ge veri­fi­ziert werden. 

LEISTUNGEN
  • Kabel­tief­bau

Fortschritt bauen