Erftverbands / Stadt Rheinbach

Erft­ver­band Wolbersacker

Im Auftrag des Erftverbands und der Stadt Rheinbach befinden wir uns seit Ende 2020 im Bau des Retentionsbodenfilterbeckens Wolbersacker sowie zwei großräumigen Entlastungsmulden.
Der Retentionsbodenfilter dient mit seinen rund 9.400 m³ nutzbarem Volumen zur Abwasserbehandlung des Mischwassersystems und erlaubt die Wiedereinleitung des gefilterten Wassers in ein natürliches Gewässer. Die angrenzenden Entlastungsmulden sollen bei Starkregenereignissen im Bereich des neuen Gewerbegebietes zusätzliches Rückhaltevolumen von ca. 12.000 m³ bieten.
In Vorbereitung zur Herstellung der Stahlbetonbauwerke sowie der Verbindungskanäle erfolgten die Ausschachtungsarbeiten zur Herstellung der Erdbauwerke mit rund 25.000 m³ Bodenabfuhr Z0. Um einen reibungslosen Aushub durch modernste Technik zu ermöglichen, waren umfangreiche vermessungstechnische Bearbeitungen zur Erstellung der digitalen Geländemodelle erforderlich.
Aufgrund des zeitlich engen und vorgegebenen Ausführungsfensters zur Pflanzung der rund 31.560
Schilfpflanzen liegt die maßgebende Aufgabenstellung darin, die Arbeitsabläufe der eigenen sowie sehr stark
nachunternehmerlastigen Bauausführungen zu koordinieren und zu optimieren. Zielsetzung ist hier
auch den rund vier Wochen dauernden, witterungsbedingten Arbeitsausfall zu Beginn des Jahres
bestmöglich zu kompensieren, damit die Anlage fristgerecht an den Kunden übergeben werden kann.
Die maßgebenden Fakten zur Baumaßnahme:

  • 13.000 m² Oberbodenarbeiten
  • 40.000 m³ Bodenabfuhr Z0
  • 1.300 m³ Bodenstabilisierung
  • 4 Ortbetonbauwerke mit techn. Ausstattung
  • 60 m StB-Kanal DN 1.400
  • 1.360 m PE-Rohre DN 150 bis 250
  • 80 m Verteilerrinnen aus StB-Fertigteilen
  • 300 m Einbindegräben
  • 7.000 m² Dichtungsbahn HDPE
  • 31.560 St Schilfpflanzen
  • 13.000 m² Rasenansaat
  • 150 m Kabelgräben
LEISTUNGEN
  • Kanalbau
  • Bodenarbeiten
  • Landschaftsbau